Muster eines Auskunftsbegehrens gem 26 DSG 2000

 

 

Firma

Max Mustermann

Straße

Ort

 

 

Betrifft: Auskunft gemäß § 26 DSG 2000

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

 

Entsprechend § 23 Abs 1 DSG ersuche ich um Mitteilung, welche Standardanwendungen Sie betreiben. 

Entsprechend den Bestimmungen des § 26 DSG ersuche ich um Beantwortung nachstehender Fragen:

 

-          Welcher Art sind die zu meiner Person gespeicherten Daten und was ist der genaue Dateninhalt?

-          Woher stammen diese Daten?

-          Wofür werden bzw wurden diese Daten verwendet und aufgrund welcher Rechtsgrundlage erfolgt diese Verwendung?

-          An welche Empfänger werden bzw wurden diese Daten übermittelt?

-          An welche Dienstleister werden bzw wurden diese Daten überlassen? Bitte um Angabe von Name und Anschrift der Dienstleister.

-          [Variante, falls keine DVR-Nummer bekannt:] Unter welcher Registriernummer sind Ihre Datenanwendungen der Datenschutzkommission gemeldet?

-          [Variante, falls DVR-Registrierung unbekannt:] Unter welche genauen Bezeichnung ist die Datenanwendung registriert?

-          Wie ist der logische Ablauf einer allfälligen automatisierten Entscheidungsfindung?

-          Erfolgt die Datenanwendung im Rahmen eines Informationsverbundsystems? In diesem Fall bitte um Angabe von Name und Anschrift des Betreibers.

-          Welche Genehmigungen der Datenschutzkommission liegen für die Datenanwendung vor? Bitte um Angabe der Geschäftszahl des Bescheides.

 

Ich erstrecke dieses Auskunftsansuchen auch auf allfällige weitere Datenanwendungen, die direkt oder indirekt, zB über Schlüsselbegriffe, mit der fraglichen Anwendung verbunden sind oder verbunden werden können.

 

Zur Erfüllung meiner Mitwirkungspflicht gemäß § 26 DSG 2000

 

Falls Sie Zweifel an meiner Identität haben, ersuche ich, Ihre Auskunft eingeschrieben, eigenhändig und mit Rückschein zustellen zu lassen. Durch diese Maßnahme ist die in § 26 Abs 1 DSG 2000 geforderte Identitätsprüfung erfüllt.

 

Gemäß § 26 DSG 2000 hat die Auskunft innerhalb von 8 Wochen schriftlich, kostenlos und in allgemein verständlicher Form zu erfolgen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

(Unterschrift)

 

 

Ihr Name

 

 

 

Werner Boote | KONTAKT | Impressum